Kontakt

Stellen Sie Ihre Anfrage auf dem Postweg.

ThermoWhite NordWest GmbH
Oldendorfer Str. 11
26670 Uplengen-Remels

Rufen Sie uns an.

Telefon:
+49 4956/407130
+49 4956/3216

Stellen Sie Ihre Anfrageper Email.

E-Mail: info@thermowhite-nordwest.de

Faxen Sie uns.

Telefax: +49 4956/990045

Hero

Zementestrich

Der Zementestrich (CT) ist der am meisten verlegte Estrich. Seine Bestandteile sind Zement, Wasser, Gesteinskörnungen (Kies oder Sand) sowie etwaige Zusatzmittel zur chemischen Beeinflussung der Eigenschaften. Nach erfolgtem Einbau bindet der Estrich ab, wobei die dafür veranschlagte Zeit im Wesentlichen auf die Umgebungsfeuchtigkeit, das Lüftungsverhalten sowie verwendete Zusatzmittel zurückzuführen sind.



Unsere Leistungen rund um den Estrich

  • Vorbereiten von Untergründen nach unterschiedlichen Verfahren
  • Herstellen von Estrichmörtel mit unterschiedlichen Bindemitteln (Zementestrich, Calciumsulfatestrich)
  • Bewehrung der Estriche mit Kunststoff-, Glas- oder Stahlfasern
  • Verbundestriche, Estriche auf Trennschichten sowie schwimmende Estriche
  • Einbauen von Fertigteilestrichen unterschiedlicher Systeme
  • Auftragen von Kunstharzschichten
  • Einbau von Dehnungsfugen
  • Gefälle- und Ausgleichsarbeiten
  • Sonderkonstruktionen als schnelltrocknende Estriche (PCT Retanol 511/EKA/VIWA) sowie hochfeste Dünnlagenestriche (PCT Xtreme)
  • Einbau von Dämmstoffen für Wärme-, Kälte- und Schallschutz
  • Prüfen und Sanieren von Estrichen
  • Planung und Koordination der am Bau beteiligten Gewerke
  • qualitätssichernde und dokumentierende Begleittätigkeiten

Wichtige Informationen über Zementestriche

  • nach DIN EN 13813 als CT (cementitious screed) bezeichnet
  • besteht aus Wasser, Zement, Gesteinskörnungen (Kies, Sand) und eventuellen Zusatzmitteln
  • Mischverhältnis Sand zu Zement ungefähr 3:1
  • Zusatzmittel können Konsistenz, Verarbeitbarkeit, Haftfestigkeit, Reduzierung der Schwind- und Rissbildung, schnellere Austrocknung oder Erhärtung u.v.m. bewirken
  • als Verbundestrich, Estrich auf Trennlage sowie Estrich auf Dämmung verlegbar
  • bei entsprechender Dimensionierung können hohe Verkehrslasten aufgenommen werden
  • Austrocknung nach Einbau dauert ohne Beschleuniger rund eine Woche pro cm Aufbauhöhe
  • die Gefahr der Rissbildung durch ungleichmäßige Hydration fordert eine Begrenzung der Feldgröße auf 36m2 (Dehnungsfugen)
  • nach Einbau feuchtebeständig, bei Wasserkontakt ist jedoch mit einem vorübergehenden Verlust an Festigkeit zu rechnen